Appenzeller Kantonalschwingfeste Urnäsch 2021

Am Wochenende vom 3 und 4 Juli 2021 fanden die Appenzeller Kantonalschwingfeste in Urnäsch mit einer minimalen Variante statt. Für alle Teilnehmenden soll der Sport und der mögliche Kranzgewinn im Mittelpunkt stehen. Aus diesen Gründen werden wir allen teilnehmenden Aktivschwingern eine kleine Einheitsgabe abgeben. Im Weiteren wurde beschlossen, dass das Appenzeller Kantonalschwingfest im herkömmlichen Rahmen am 10. Juli 2022 ebenfalls in Urnäsch stattfinden soll.

Vorbereitungsphase und Corona-Virus

Als sich unser 14-köpfiges Organisationskomitee zur ersten Sitzung im Dezember 2018 traf, rechnete niemand damit, dass wir unser Schwingfest ein Jahr verspätet mit einer minimalen Variante durchführen. Mit vollem Elan machten sich die Ressortleiter auf die Suche nach Baumaterialen, Sponsoren, Spendern und Gönnern, um ein spannendes und ereignisreiches Wochenende für Urnäsch, alle Nachwuchs- und Aktivschwinger sowie alle schwinginteressierten Personen bieten zu können. Niemand dachte, dass die achte OK-Sitzung Anfang des Jahres 2020 für lange Zeit die letzte sein sollte. Eine Pandemie, welche zu einem Stillstand in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens führte und indem das WC-Papier begehrter als ein Veranstaltungsticket war. Die allgemeine Ungewissheit über den Verlauf der Pandemie brachte die Organisation zunehmend ins Stocken, Die Schwierigkeit lag darin, die kostenintensiven Posten so weit wie möglich hinauszuzögern. Mit dem langersehnten Entscheid des Bundesrates Ende Mai 2020, kam dann die Gewissheit, dass unser Fest leider nicht stattfinden kann. Dank der Offenheit und dem Verständnis des Organisationskomitees vom Appenzeller Kantonalschwingfest in der Gemeinde Bühler, konnte das Fest um ein Jahr verschoben werden. Somit wurden die organisatorischen Tätigkeiten weitergeführt und alle Hoffnungen auf die Ausgabe 2021 gesetzt. Wie komplex die Organisation eines solchen Anlasses während einer anhaltenden Pandemie ist, wird einem erst bewusst, wenn man die Verantwortung dafür trägt. Diese und auch eine gewisse Ungewissheit zwangen uns Mitte April die Entscheidung zu treffen, das Fest ohne Zuschauer durchzuführen. Nur so können die Kosten möglichst tief gehalten werden, damit wir hoffentlich nächstes Jahr ein schönes Fest auf die Beine stellen dürfen.

Unser Festwochenende

Mit dem Start der Bauarbeiten am Donnerstagabend nahm unser Schwingfest Fahrt auf. Rund 160 Helfer, teilweise mit doppelten Einsätzen halfen zu der reibungslosen Durchführung. Vielen Dank an all diejenigen, welche für uns im Einsatz waren! Es wurde fleissig daran gearbeitet, eine möglichst gute Schwingarena auf die Beine zu stellen, welche dann am Freitagabend vom Kantonalvorstand abgenommen wurde. Am Samstag traten die rund 330 Jungschwinger ab Jahrgang 2013 in unserer kleinen Arena gegeneinander an. Spannende Kämpfe, viel Glacé und ein gutes Wetter sorgten für einen gelungenen Tag für den Nachwuchs. 109 Zweige wurden verteilt und für die jeweiligen Kategoriensieger erhielten eine Gabe in Form eines Ledergurtes mit Schnalle. Am Sonntag war es nun so weit, 169 Aktivschwinger fanden den Weg nach Urnäsch, um sich für einen Kranz und den Festsieg zu duellieren. Der 19-Jährige Toggenburger Werner Schlegel wurde als Kranzfestsieger gekrönt, wir gratulieren recht herzlich! Eine detaillierte Zusammenfassung des Schwingbetriebes befindet sich auf:

Wieso, weshalb und warum dürfen keine Zuschauer in unser Festgelände? Diese häufig gestellten Fragen mussten wir uns vor Monaten stellen und am Wochenende zu genüge beantworten. Die angepassten Regelungen bezüglich der Pandemie kamen zu kurzfristig, um in allen Bereichen einem Fest mit Zuschauern gerecht zu werden. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns, alle Schwingfans nächstes Jahr am 10. Juli 2022 bei uns im schönen Urnäsch begrüssen zu dürfen.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.
Das Organisationskomitee Appenzeller Kantonal Schwingfeste Urnäsch

Hauptsponsor

OK Appenzeller Kantonal Schwingfeste 2021